Laden...
Home2024-07-04T21:56:04+02:00

Die heutige Losung

Aktuelles

 

Einladung zur Gesprächsrunde: Einfach mal über die LIEBE reden!

Wir laden Sie herzlich zu einer besonderen Gesprächsrunde ein, in der wir uns dem Thema „Gottes Liebesoffenbarung in der Bibel“ und den persönlichen Wegen der Gottes- und Nächstenliebe widmen.

Datum: Samstag, 31. August 2024
Zeit: 16:00 – 17:30 Uhr
Ort: Kirche Werben

 Hier geht es zum Flyer…

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

21.07.2024 8. Sonntag nach Trinitatis

Wochenspruch: Eph 5,8b.9
Wochenpsalm: Ps 48,2–3a.9–15
Predigttext: Eph 5,8b–14


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

06.10.2024 Erntedank

Zum Kalender

Kinder- und Jugendprojekt am 17. und 18. August 2024

Liebe Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, wir möchten euch herzlich zu unserem Kinder- und Jugendprojekt im Pfarrbereich Zörbig einladen! Freut euch am 17. und 18. August 2024 auf zwei Tage voller Kreativität, Freude und spannender Aktivitäten. Lasst eure Fantasie blühen und entdeckt eure künstlerischen Talente in verschiedenen Workshops und Aktivitäten. Gemeinsam werden wir die Bedeutung des Kreuzes als Symbol des ewigen Lebens erkunden und dazu künstlerisch gestalten. Wir werden puzzeln, mit Glas, Holz, Gips und Draht gestalten sowie viel Musik machen. Es wird eine schöne gemeinsame Zeit werden. Die Teilnahme ist einfach! Meldet euch bis zum 10. August im Kirchbüro Zörbig oder direkt bei Volker Neuholz an, der als erfahrener Kunstlehrer und aktives Gemeindeglied aus Werben die Projekterarbeitung und Durchführung gestaltet. Sollte der Unkostenbeitrag von 5 Euro ein Problem darstellen, sprecht uns gerne an, denn wir möchten niemanden ausschließen.

Für euer leibliches Wohl wird bestens gesorgt sein. Genießt Deftiges vom Grill. Getränke und Kuchen stehen ebenfalls von Gemeindegliedern aus Werben für euch bereit. Wir leben eine gute Gemeinschaft.

Seid dabei und lasst uns zusammen die Kirche Werben mit Leben erfüllen!

Wir sind gespannt auf eure Ideen und eure Kreativität. Zögert nicht, euch anzumelden und bringt eure Freunde mit! Neben den Einzel- und Partnerarbeiten werden wir gemeinsam weiterhin ein Glaskreuz erschaffen, das uns alle verbindet und noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Wir freuen uns auf euch!

Herzliche Grüße vom gesamten Organisationsteam
(Melina Gödeke, Dorit Hofmüller, Markus Vogt, Matthias Ott, Volker Neuholz und der Beirat Werben)

Radfahrerandacht 2024 in Werben

In diesem Jahr fand unsere traditionelle Radfahrerandacht am 16. Juni unter dem Motto „Lieder der Liebe und zum Lobpreis Gottes“ statt. 

Die musikalische Andacht gestalteten unser phantastischer Organist Eckhard Baum, da die Sängerin Lina Al-Qaddo leider kurzfristig ausgefallen ist, nahm der junge Musikstudent Gordon Dannat aus Halle das Heft in die Hand, sang und spielte Gitarre mit voller Leidenschaft – mehr als ein Ersatz. 

Die Eröffnung der Andacht erfolgte durch E. Baum mit der Fuge in C-dur von J. Pachelbel. Pfr. Behre begrüßte die Gäste und fand erbauliche Worte zur Parabel vom Verlorenen Sohn. In den drei folgenden Musikblöcken traten das Orgelspiel von E. Baum und der Gesang und das Gitarrenspiel von G. Dannat in ein spannungsvolles Wechselspiel. 

Ja, der Lobpreis Gottes stand in diesem Jahr im Mittelpunkt. Unterstrichen wurde dieser Gedanke durch Rezitationen durch V. Neuholz von Hildegard von Bingen und Blaise Pascale mit Ausführungen zur Seele und zum Gottvertrauen, das keine Bedingungen stellt. 

Nach der Danksagung an unsere inspirierenden Musiker erfolgte ein schönes Beisammensein der über 50 Besucher bei Essen und Trinken. Es war ein sehr liebevolles und entspanntes Miteinander bei strahlendem Sonnenschein. 

Wir freuen uns auf die beiden Veranstaltungen im August. 

Kirchgemeinde Werben 

Die Buntglasfenster in der Kirche Glebitzsch erstrahlen wieder im neuen Glanz

Die Dorfkirche Glebitzsch, ein neugotisches Bauwerk aus Klinkern, wurde 1898 errichtet. Die Chorfenster waren stark beschädigt und in einem sehr schlechten Zustand. Nach erfolgreicher Finanzierung der Restaurierungskosten in Höhe von 20.000 € durch Zuschüsse und Eigenbeteiligungen wurde die Sanierung nun abgeschlossen. Die Buntglasfenster erstrahlen wieder in neuem Glanz, besonders das mittlere Fenster mit Christus ist beeindruckend restauriert. Die Sanierungsarbeiten wurden von der Glaswerkstatt Anja Gottschalk aus Aken durchgeführt. Die Kirche wird nun zur „Christuskirche“ geweiht, und Dank geht an alle, die die Sanierung ermöglicht haben.

Kirchenmusik in unserem Pfarrbereich

Für viele Menschen ist das Musizieren nicht nur ein Hobby, sondern eine Leidenschaft. Man kann sogar sagen: Musik zu machen ist besser als jede Therapie. Es bietet einem die Möglichkeit einmal abzuschalten, rauszukommen aus dem, was einem der Alltag so abverlangt. Das geht zuhause, allein oder auch in der Gruppe. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob man leichte oder schwere Werke erarbeitet, was zählt ist das Machen. Lesen Sie hier weiter …

Danksagung Spendensammlung in Werben

Straßensammlung für die Kirche Werben – Bau von Klanglamellen für den Kirchturm

Durch unsere gemeinsame Arbeit und Spenden konnten wir im letzten Jahr viel für die Sanierung der Kirche erreichen. Wir möchten ganz herzlich danke sagen für die guten Worte und Spenden vom 22. und 23. März dieses Jahres. Die Gesamtsumme belief sich auf erstaunliche 1.735 Euro.

Somit wird es uns möglich sein, unseren Eigenanteil für die weitere Turmsanierung zu erbringen. Noch in diesem Jahr sollen Klanglamellen gebaut und eine professionelle Turmreinigung vorgenommen werden. Die Kirche im Dorf für uns alle lebendig erhalten, als Ort der Glaubensverkündigung, für Konzerte, als Diskussionsforum im Kontakt zur kommunalen Ebene, das ist unser Anliegen.

Viola Betker und Volker Neuholz sowie der Beirat Werben

Videobeitrag des MDR: „Förderverein rettet Kirche in Köckern“

Der Förderverein Romanische Dorfkirche Köckern e. V. ist eine engagierte Gemeinschaft, die sich dem Erhalt und der Wiederbelebung eines wichtigen kulturellen Erbes der Region verschrieben hat. Gegründet am 10. April 2001, setzt sich der Verein aus 20 aktiven Mitgliedern zusammen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die romanische Dorfkirche aus dem 12. Jahrhundert vor dem Verfall zu schützen und sie für zukünftige Generationen zu bewahren.

Bisher konnte der Verein wichtige Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten erfolgreich umsetzen, wie zum Beispiel die Instandsetzung des Dachstuhls, die komplette Neueindeckung des Kirchen- und Kirchturmdaches, den Einbau neuer Fenster oder auch die Instandsetzung des historischen Glockengeläuts aus dem Mittelalter, einschließlich der ältesten Glocke aus dem Anfang des 13. Jahrhunderts.

Dank dieser Maßnahmen ist es nun möglich, die Kirche wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seit 2017 finden dort wieder Gottesdienste statt. Auch für Trauerfeiern steht die Kirche zur Verfügung und dient als Veranstaltungsort für Informationsveranstaltungen.

Zukünftige Projekte und Sanierungsvorhaben sind bereits geplant, darunter die Instandsetzung der Orgel und das Verfugen des Außenmauerwerks. Der Förderverein Romanische Dorfkirche Köckern e. V. zeigt mit seinem Engagement, wie bedeutend der Erhalt dieses kulturellen Erbes für die Gemeinschaft und die Nachwelt ist. Neugierig? Hier geht’s zum Fernsehbeitrag des MDR … 

Rückblick

 

An(ge)dacht! –  der tägliche Podcast des MDR Sachsen-Anhalt

 

 

Wenn Sie sich in einer verzweifelten Lage befinden, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge www.telefonseelsorge.de. Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufgezeigt haben.

Der Evangelische Kirchengemeindeverband Zörbig gehört zum 

Ein Dreifaches ist dem Menschen notwendig zum Heile: zu wissen, was er glauben, zu wissen, wonach er verlangen, und zu wissen, was er tun soll.

Thomas von Aquin

Ich glaube an die Sonne, auch wenn sie nicht scheint; ich glaube an die Liebe, auch wenn ich nicht spür; ich glaube an Gott, auch wenn er schweigt.

Unbekannt

Töricht handelt aber, wer dem Ungläubigen beweisen will, die Schrift sei Gottes Wort. Denn es kann ohne Glauben nicht erkannt werden.

Johannes Calvin
Total Views: 18.498Daily Views: 3
Nach oben