Laden...
Home2022-12-05T08:14:01+01:00

Die heutige Losung

Aktuelles

 

Projekt „Kaffee im Warmen“ 

Angesichts der Teuerungen wissen wir noch nicht, was uns im Winter erwartet. Die Landeskirche hat deswegen angeregt, Projekte zu überlegen, die Menschen helfen, die ihre Wohnung nicht mehr ausreichend heizen können oder wenig Geld zum Leben haben. Deswegen haben wir uns entschieden, jeweils zur Marktzeit am Dienstag zwischen 10 und 14 Uhr unseren Gemeinderaum gut zu heizen und diesen als Begegnungsort mit Kaffee und Gebäck über Mittag zur Verfügung zu stellen. Eingeladen sind natürlich alle, die sich nach dem Bummel über den Markt vor Ort aufwärmen wollen und gerne bei einer Tasse Kaffee mit anderen ins Gespräch kommen möchten. Dazu öffnen wir unser Pfarrhaus am Topfmarkt 1 in Zörbig zwischen Advent und Ostern an jedem Dienstag zum Marktgeschehen.

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

06.12.2022 Nikolaustag

Wochenspruch: Mt 5,7
Wochenpsalm: Ps 138,1–8
Predigttext: Eph 2,1–10


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

24.12.2022 Christvesper

Zum Kalender

Jahreslosung 2023

Die Magd Hagar gehörte zu der „Sorte“ von Menschen, deren Lebensschicksal nur wenig Aufmerk-samkeit auf sich zieht. Ihr Status war der einer Unfreien, gewissermaßen Eigentum der Familie von Abraham und Sarah. 

Eines aber hatte sie ihrer „Herrin“ voraus. Sie konnte Kinder bekommen. Das machte sie für Abraham und Sarah zur „Leihmutter“. Hagar willigt ein. Vermutlich dachte sie, sie könne sich einen gewissen Rang in der Familie verschaffen, wenn sie für Abraham ein Kind austrägt. Doch bereits ihre Schwangerschaft führte dazu, dass die Konflikte in der Familie wuchsen. Nun wurde Hagar zum „Störfaktor“ und ihr ungeborener Sohn zur Bedrohung für das Erbe. Für Hagar wird die gesamte Situation unerträglich. Nach-dem der kleine Ismael geboren ist, flüchtet sie mit ihrem Kind in die Wüste. …  Lesen Sie den vollständigen Text im aktuellem Gemeindebrief.

Bleiben Sie behütet, Ihr
Pfarrer Oliver Behre

Singender EKM Adventskalender

Im Advent 2022 bietet die EKM wieder einen „Singenden Adventskalender“. In der Adventszeit wird im Internet jeden Tag ein digitales Türchen mit einem christlichen Adventslied aufgehen, um uns auf Weihnachten vorzubereiten. Viele unterschiedliche Ensembles aus der EKM und ihren Partnerkirchen beteiligen sich mit Videobeiträgen zu bekannten oder neuen Adventsliedern.

Gern erinnern wir Sie jeden Tag daran, ein Türchen zu öffnen. Sie können hier die Erinnerungsmail sowie den EKM Newsletter abonnieren.

Rückblick: Gottesdienst zum Mauritiusfest

Am 25. September feierte die Kirchengemeinde zusammen mit den katholischen Glaubensgeschwistern und interessierten Bürger:innen aus Zörbig das Mauritiusfest. Dazu predigte Vikar Klemens Schubert von der katholischen Kirchengemeinde zur Lebens- und Wirkungsgeschichte des Heiligen Mauritius, nach dem unsere Kirche benannt ist. Außerdem wurde der Gottesdienst, der von Pfr. Oliver Behre geleitet wurde, vom bisherigen Museumsleiter Stefan Auert-Watzik mitgestaltet. Auert-Watzik ging dabei auf die Ausstattung des Kirchenraumes ein und erklärte, wie über Jahrhunderte hinweg die Kirche immer wieder um- und neu gestaltet wurde. Dabei entstand ein lebendiges Panorama der Geschichte von Zörbig und seiner Stadtkirche. Lesen Sie hier weiter … 
 

Projektreihe: „Mein schönstes Kirchenlied“

In dieser Themenreihe haben Sie die Möglichkeit, Ihr Lieblingskirchenlied vorzustellen. Sie können  beschreiben, warum Sie das Lied besonders schön finden und was Ihnen Melodie und Text bedeuten. Heute stellt Brigitta Bernhardt, Gemeindeglied aus Zörbig, ihr schönstes Kirchenlied vor: „Herr deine Liebe ist wie Gras und Ufer“  Lesen Sie hier weiter … 

 

Sanierung der Turmkammern in der Kirche Werben

Gemeinsam wieder ein gutes Stück weiter…

Dank der zahlreichen Helfer, die mit Freude und enormen Engagement bei der Arbeit waren, konnte die Kirche in Werben weiter verschönert und notwendige Sanierungsmaßnahmen fortgesetzt werden. Lassen Sie sich von den Bildern schon ein wenig neugierig machen. Lesen Sie den Bericht gerne im letzen  Gemeindebrief auf Seite 18.

Blockflötenfreunde aufgepasst 

Es ist lange her, als wir bei „Schlemmi“ zum Flöten gegangen sind. Deshalb hier an Alle das Angebot, wieder gemeinsam zu flöten.  Im Vordergrund steht die Freude am Musizieren. Wer möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Wir treffen uns montags aller 2 Wochen 18:30 Uhr in der Oberpfarre Zörbig. 

Wer hat, bringe seine Flöte gleich mit. Und keine Angst: man verlernt das Flötespielen nicht! Wir sind bereits 8 „Pfeifen“ und würden uns über Jeden freuen, der noch dazu kommt. 

Vielleicht bis bald – mit besten Flötengrüßen,

Dietmar Brand 

 

Aktuelle Termine

Rückblick

 

Täglicher Podcast

 

Wenn Sie sich in einer verzweifelten Lage befinden, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge www.telefonseelsorge.de. Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufgezeigt haben.

Der Evangelische Kirchengemeindeverband Zörbig gehört zum 

Ein Dreifaches ist dem Menschen notwendig zum Heile: zu wissen, was er glauben, zu wissen, wonach er verlangen, und zu wissen, was er tun soll.

Thomas von Aquin

Ich glaube an die Sonne, auch wenn sie nicht scheint; ich glaube an die Liebe, auch wenn ich nicht spür; ich glaube an Gott, auch wenn er schweigt.

Unbekannt

Töricht handelt aber, wer dem Ungläubigen beweisen will, die Schrift sei Gottes Wort. Denn es kann ohne Glauben nicht erkannt werden.

Johannes Calvin
Total Views: 9.062Daily Views: 24
Nach oben